Sponsored Post

Gastbeitrag

Daten sind das neue Öl

Von Neue Mediengesellschaft Ulm mbH · 2015

Copyright: Shutterstock/wk1003mike

Ein Kommentar von Saskia Müller, Leiterin der E-Commerce Messe Internet World.

Einer der größten ungeborgenen Schätze im Handel sind Produktdaten. Bei den meisten Handelsunternehmen liegen diese unpoliert brach. Denn bislang begnügte man sich mit  ERP-Texten für Lieferscheine, Regalbeschriftungen und Auftragsbestätigungen. Und für Kataloge und Flyer verpackte die Kommunikationsabteilung die Vorzüge der Produkte in blumige Prosa.

Dies alles reicht jedoch heutzutage nicht mehr aus. Kunden suchen beim Shoppen per Smartphone Inspirationen. Für die Auffindbarkeit im Netz bilden gut aufbereitete Produktdaten die Basis. Nicht nur ein eigener Onlineshop ist ein wissensdurstiger Abnehmer solcher Informationen. Auch Marktplätze, Wiederverkäufer und aber vor allem Google & Co. schreien nach Daten, um die Sichtbarkeit des Handels – sei es online oder stationär – zu erhöhen. 

Der Datenhunger scheint grenzenlos – heute, sowie in Vorbereitung für morgen. Neue Geräte wie Datenbrillen, Wearables und interaktive Digital Signage Devices am POS stehen in den Startlöchern. Doch nur, wer diese Geräte mit Daten füttern kann, bleibt im Geschäft. Daten stehen für Sichtbarkeit, für individualisierten Service, für Mehrwert auf allen Seiten. Daten sind das Öl im Getriebe des Digitalzeitalters.

Array
(
    [micrositeID] => 37
    [micro_portalID] => 27
    [micro_name] => Wirtschaft 4.0
    [micro_image] => 1939
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1475239074
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1502192784
    [micro_cID] => 1248
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)