Sponsored Post

Fokusinterview

„M2M, IoT & Industrie 4.0“

Von M2M Alliance e.V. · 2015

Fragen an Eric Schneider, Vorstandsvorsitzender M2M Alliance e.V.

Welche Entwicklung erwarten Sie in den nächsten Jahren?

M2M als Basisidee für Internet of Things (IoT) bietet enormes Potenzial, um Produkte intelligenter zu machen und neue Geschäftsfelder zu entwickeln. Die komplette Wertschöpfungskette wird sich verändern. Der Kunde wird Bestandteil des Produktes und hilft dem Hersteller, seine Produkte dem Bedürfnis anzupassen und dem Produktlifecycle verlängern.
In fünf Jahren werden wir Produkte und Dienstleistungen nutzen, die sich erst durch die Vernetzung und die daraus gewonnen Informationen aus Big Data realisieren lassen.

Gibt es Risiken, die diese Entwicklung gefährden könnten?

Ich sehe zwei Risiken. Erstens: Die Suche nach dem M2M/IoT-Standard. Es wird den M2M/IoT-Standard nicht geben. Die Definition von Standards ist für dieses innovative Geschäftsfeld viel zu langsam. Es werden sich Defacto-Standards, ähnlich HTML 5 durchsetzten. Zweitens: Fehlende politische Rahmenbedingungen in Europa. Industrie 4.0 als deutsche Initiative muss global gedacht werden. Die Politik agiert hier noch lokal – nicht global. 

Kontakt

M2M Alliance e.V.
Aachener-Münchener-Allee 9
52074 Aachen
Web: www.m2m-alliance.com

Array
(
    [micrositeID] => 37
    [micro_portalID] => 27
    [micro_name] => Wirtschaft 4.0
    [micro_image] => 1939
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1475239074
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1502192784
    [micro_cID] => 1248
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)